Unternehmerfamilie

Wie in vielen Unternehmerfamilien gab es auch in der Unternehmerfamilie Mast immer wieder besonders prägende Persönlichkeiten, die von der Gründung des Familienunternehmens bis heute den Charakter und die Kultur der gesamten Familie geprägt haben. Sie haben nicht nur den Erfolg des Unternehmens ermöglicht, sondern inspirieren bis heute dazu, ihre Werte und Überzeugungen fortzuführen.

Die Stiftungen, die auf dieser Webseite vorgestellt werden, wären ohne sie kaum denkbar. Darum sollen sie an dieser Stelle kurz vorgestellt werden.

Warteslider 5. Generation 4. Generation 3. Generation Claudia-Susan Buschke (Tochter) und ihr erster Ehemann Friedrich Rehm Stefan Findel (Sohn) und seine Ehefrau Susan Cummings-Findel Die 3 Kinder von Claudia-Susan Buschke, deren Sprecher der Unternehmer Florian Rehm ist Curt Mast Annemarie Findel-Mast (Tochter von Curt Mast) und ihr Ehemann Dr. Günther Findel 2. Generation Wilhelm Mast 1. Generation

Die Generationen der Unternehmerfamilie Mast

1. Generation
Wilhelm Mast

2. Generation
Curt Mast

3. Generation
Annemarie Findel-Mast (Tochter von Curt Mast) und deren Ehemann Dr Günther Findel

4. Generation
– Stefan Findel (Sohn) und seine Ehefrau Susan Cummings-Findel

– Claudia-Susan Buschke (Tochter) und ihr erster Ehemann Friedrich Rehm

5. Generation
Die 3 Kinder von Claudia-Susan Buschke, deren Sprecher der Unternehmer Florian Rehm ist

 Wilhelm Mast (1846-1918) 

Wilhelm Mast, 1846 in Wieda im Südharz geboren, kam 1865 nach Wolfenbüttel. Nach ersten Erfahrungen als Angestellterund Teilhaber gründete er mit dem Kauf des Stammhauses am Großen Zimmerhof 26 am 23. Juli 1878 sein Unternehmen. Er widmete sich zunächst der Essigfabrikation und Destillation. 

 Curt Mast (1897-1970) 

Curt Mast trat bereits im Alter von 16 Jahren in das Unternehmen seines Vaters Wilhelm ein. Erweiterte er das Geschäft zunächst um den Weinhandel, so faszinierte ihn bald die Entwicklung und Herstellung von Spirituosen. 1934 fand er schließlich die Rezeptur für seinen Kräuterlikör. 1935 kam der Jägermeister auf den Markt. Neben seiner unternehmerischen Tätigkeit engagierte er sich auch viele Jahre in der Lokalpolitik und unterstütze die auf die Familie seiner Frau Margarethe zurückgehende Louise August Walterlingsche Stiftung.

 Weitere Informationen über Curt Mast 

Annemarie Findel-Mast (1921-2010) 

Curt Masts Tochter Annemarie lag das Familienunternehmen rund um den von ihrem Vater erfundenen Jägermeister stets besonders am Herzen. Sie blieb Zeit ihres Lebens Wolfenbüttel verbunden. Anlässlich des 125-jährigen Jubiläums der Mast-Jägermeister SE gründete sie 2003 in Erinnerung an ihren Vater die Curt Mast Jägermeister Stiftung, die seither gemeinnützige Projekte nahezu aller gesellschaftlicher Bereiche in der Stadt und dem Landkreis Wolfenbüttel fördert. 

Dr. Günther Findel (1920-2002)

Dr. Günther Findel war mit Leib und Seele Arzt und hatte in Wolfenbüttel eine eigene Praxis. Mit Curt Masts Tochter Annemarie verheiratet und bereits seit Beginn der 1950er-Jahre als Betriebsarzt für die Firma seines Schwiegervaters tätig, übernahm er dank seines naturwissenschaftlichen Verständnisses nach 1966 die technische Geschäftsleitung der Firma. 1986 errichtete er die Dr. Günther Findel-Stiftung zur Förderung der Wissenschaften, die es besonders befähigten Jungakademikern aus aller Welt ermöglicht, mittels eines Stipendiums die Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel zum Mittelpunkt ihrer Forschungsaufgaben zu machen.

Friedrich (Frieder) Rehm

Friedrich (Frieder) Rehm, auf dem Bild gemeinsam mit seiner Ehefrau Renate, gehörte von 1977 bis 1981 der Geschäftsführung der Firma W. Mast Kommanditgesellschaft an. Im familiengeführten Wolfenbütteler Unternehmen erwarb der gebürtige Süddeutsche einen Erfahrungsschatz, der ihn die Aufgaben bei seiner weiteren beruflichen Karriere u.a. als Direktor der Bayerischen Vereinsbank München und ab 1992 als Vorstandsmitglied der Leuna-Werke AG meistern und besondere Wege einschlagen ließ. Er ist der Vater von Florian Rehm, heute Sprecher der Unternehmerfamilie Mast. Aufgrund seiner Erfahrungen im Leben war es Frieder Rehm nach dem Berufsleben eine Herzensangelegenheit, Menschen mit sozialen Benachteiligungen, mit Behinderungen und Hilfsbedürftige zu unterstützen. 2007 gründete der Münchner zu diesem Zweck die Klaus-Friedrich-Stiftung und füllt sie mit Leben.

Weitere Informationen über Friedrich (Frieder) Rehm

Unternehmerfamilie heute

Auch die aktuelle 5. Generation der Unternehmerfamilie Mast führt das Vermächtnis ihrer Gründer und Vorfahren fort und ist geprägt von der gleichen Motivation und Überzeugung, die sich wie ein roter Faden durch die Familiengeschichte zieht. Im Zentrum steht das kontinuierliche Ziel, das  Familienunternehmen nachhaltig und über die kommenden Generationen hinaus weiterzuentwickeln. Dabei geht es nicht allein um wirtschaftlichen Erfolg, sondern insbesondere um die Werte, die dem weltweiten Erfolg zugrunde liegen – Werte wie Weltoffenheit, langfristiges Denken, das Bekenntnis zu den eigenen Wurzeln und der Blick über den Tellerrand.

Nachhaltigkeit bildet dabei für die Unternehmerfamilie Mast einen alles umspannenden Rahmen und fließt deshalb in all ihre wesentlichen Entscheidungen ein. Denn erst durch nachhaltiges Wirtschaften und einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen überall auf der Welt kann generationenübergreifender Erfolg und Lebensqualität realisiert werden. Diese Überzeugungen sind es, die letztlich in dem Verantwortungsbewusstsein münden, das all die auf dieser Seite dargestellten Stiftungen und Initiativen hervorgebracht hat.

Sprecher der Unternehmerfamilie ist der Unternehmer Florian Rehm, der u.a. Aufsichtsratsvorsitzender der Mast-Jägermeister SE ist.